Die eigene Gesundheit schützen und erhalten – wie das geht, zeigt die 15. Auflage der Bad Homburger Gesundheitswoche vom 21. bis 23. September 2017. Veranstalter sind erneut der Gesundheitskonzern Fresenius zusammen mit der Stadt Bad Homburg und der Kur- und Kongreß-GmbH. An drei Tagen erhalten die Besucher im Kurhaus wertvolle Tipps, Tests und Informationen zu den Themen Vorsorge und Gesundheit – und das völlig kostenlos.

Rund 50 Selbsthilfegruppen, Vereine, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen haben für die 15. Gesundheitswoche ein umfangreiches Angebot für alle Altersgruppen zusammengestellt. Dazu zählen nicht nur Informationsstände und Vorträge, sondern auch zahlreiche kostenfreie Untersuchungen wie Blutdruck-, Blutfett-, Cholesterin-, Blutzucker- und Körperfettmessungen. Besucher können außerdem ihr Hörvermögen testen, ihr Schlaganfall-Risiko ermitteln oder Schilddrüse, Bauch- und Halsschlagader mittels Ultraschall untersuchen lassen. Ein begehbares Lungenmodell vermittelt ein Bild vom Aufbau und den Funktionen der beiden Lungenflügel sowie möglichen Krankheitsbildern.

Die Hochtaunus-Kliniken, die HELIOS Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden und weitere Gesundheitseinrichtungen aus der Region informieren mit zahlreichen Vorträgen über eine Fülle von Themen wie gesunde Ernährung, Physiotherapie, Impfungen, Darmkrebschirurgie, neue Behandlungsmethoden von Brustkrebs, ambulante Pflege von Menschen mit Demenz oder chinesische Heilkunde bei Tinnitus und Bluthochdruck. Eine Podiumsdiskussion widmet sich dem Thema „In guten Tagen vorsorgen – Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“.

Wer selbst aktiv werden möchte, hat dazu ebenfalls Gelegenheit: etwa im Schwerkrafttrainer oder beim intuitiven Bewegungstraining am Arbeitsplatz. Besucher können außerdem den Alterssimulationsanzug ausprobieren. Er bildet das Seh- und Hörvermögen von Senioren nach. Auf einem speziellen Fahrrad kann man testen, wie sich Menschen mit Multipler Sklerose fühlen. Das Deutsche Rote Kreuz bietet Erste-Hilfe-Schulungen an.

Mit rund 20.000 Besuchern an drei Ausstellungstagen zählt die Bad Homburger Gesundheitswoche zu den größten Gesundheitsveranstaltungen Deutschlands. Sie ist am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. September, von 10 bis 18 Uhr sowie am Samstag, 23. September, von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Die Bad Homburger Gesundheitswoche ist das Ergebnis einer bundesweit einmaligen Zusammenarbeit zwischen Privatwirtschaft und städtischen Einrichtungen. Seit 1989 wird sie vom Gesundheitskonzern Fresenius, der Stadt Bad Homburg und der Kur- und Kongress-GmbH organisiert und finanziert und findet alle zwei Jahre statt. Die Veranstalter verzichten bewusst auf Fachvorträge hochrangiger Wissenschaftler und stellen den praktischen Nutzen in Form individueller Tests und Informationen in den Vordergrund. Die Informationen und Tests ersetzen zwar nicht die ärztliche Beratung, geben aber wichtige Impulse, wie man die eigene Gesundheit verbessern kann.