Fresenius Group Overview

20. Januar 2020

Fresenius verleiht Ausbildungspreise

  • Dr. Jürgen Götz, Vorstand Recht, Compliance und Personal bei Fresenius, und Corinna Glenz, Geschäftsführerin Personal der Helios Kliniken, (Mitte) zeichneten die Preisträgerinnen und Preisträger in der Konzernzentrale aus. 

    Download Image (JPG 866 KB)
Bild herunterladen

Der Gesundheitskonzern Fresenius hat heute zum siebten Mal den Fresenius Ausbildungspreis an 27 Absolventinnen und Absolventen von Berufsausbildungen oder dualen Studiengängen mit den besten Abschlüssen im Jahr 2019 vergeben. Die Preisträgerinnen und Preisträger, die alle übernommen wurden, nehmen in diesem Jahr an der Weiterbildungsmaßnahme „Fresenius Career Starters“ teil. Darin erfahren sie, wie sie beim Berufseinstieg die Herausforderungen der ersten Arbeitsjahre erfolgreich meistern können.

Der Fresenius Ausbildungspreis wird in folgenden fünf Kategorien vergeben:

  • Technische und naturwissenschaftliche Ausbildungsberufe
  • Logistik-, IT- und kaufmännische Ausbildungsberufe
  • Gesundheits- und Pflegeberufe
  • Duale Studiengänge
  • Besondere Ausbildungs- und Studienleistungen

Die Preisträgerinnen und Preisträger kommen in diesem Jahr aus dem Werk von Fresenius Medical Care in St. Wendel, aus der Fresenius-Konzernzentrale in Bad Homburg, aus den Helios-Kliniken in Aue, Bad Gandersheim, Bad Kissingen, Erfurt, Erlenbach, Gifhorn, Krefeld, Titisee-Neustadt und Wiesbaden sowie aus den Helios-Bildungszentren in Bad Schwalbach und Plauen.

Zudem wurde in diesem Jahr erstmalig der Sonderpreis „Praxis-Theorie-Transfer“ in Kooperation mit den Helios Kliniken verliehen. Ausgezeichnet wurden drei Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter aus den Helios Kliniken Hildesheim und Wuppertal. Diese entwickeln die Auszubildenden Hand in Hand mit den Bildungszentren zu kompetenten Pflegefachkräften.

„Wir freuen uns über die höchste Anzahl an Preisträgerinnen und Preisträgern seit der erstmaligen Verleihung des Fresenius Ausbildungspreises. Die Preisträgerinnen und Preisträger zeigen die Vielfalt der im Konzern angebotenen Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge. Sie stehen stellvertretend für über 800 Absolventinnen und Absolventen, die im vergangenen Jahr ihre Berufsausbildung oder ihr duales Studium bei Fresenius erfolgreich abgeschlossen haben,“ so Dr. Jürgen Götz, Vorstand Recht, Compliance und Personal bei Fresenius. „Wir legen großen Wert auf die hohe Qualität der Berufsausbildung. Denn qualifizierte, gut ausgebildete Beschäftigte sind von entscheidender Bedeutung für den Erfolg unseres Unternehmens.“

„Mit dem Sonderpreis „Praxis-Theorie-Transfer“ zeichnen wir stellvertretend für alle Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter in den Helios Kliniken drei langjährige Mitarbeitende aus, die in ihren Kliniken maßgeblich zum Ausbildungserfolg und damit zur hohen Akzeptanz der Ausbildung beigetragen haben“, so Corinna Glenz, Geschäftsführerin Personal der Helios Kliniken. „Die Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter übernehmen eine sehr wichtige Rolle, um junge Nachwuchskräfte für die Gesundheits- und Pflegeberufe zu gewinnen.“

Fresenius bildet aktuell bundesweit über 4.300 Auszubildende und dual Studierende aus. In sechs verschiedenen Berufsgruppen (technische, naturwissenschaftliche, kaufmännische, Logistik-, IT- und Pflegeberufe) bietet das Unternehmen Ausbildungsplätze für das Ausbildungsjahr 2020 an. Interessierte Schulabsolventinnen und -absolventen können sich aus dem breiten Angebot von mehr als 50 Ausbildungsberufen und mehr als 30 dualen Studiengängen die für sie passende Ausbildung auswählen.

Weitere Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Fresenius finden Sie unter www.karriere.fresenius.de.