Fresenius Group Overview

Compliance

Nachhaltig erfolgreiches Wachstum ist für uns als weltweit tätiger Gesundheitskonzern die Voraussetzung, um langfristig hochqualitative und bezahlbare Gesundheitsversorgung sicherzustellen. Compliance sichert dieses Wachstum und ist ein integraler Bestandteil unserer Unternehmenskultur sowie unserer täglichen Arbeit.
Wir bei Fresenius bekennen uns uneingeschränkt zu Compliance.
Bei allem was wir tun, steht das Wohl unserer Patienten an erster Stelle. Unsere Patienten verlassen sich auf uns. Daher verpflichten wir uns zu höchster Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen, Integrität im Umgang mit unseren Partnern, verantwortungsvollem Handeln und Zuverlässigkeit in unseren Aussagen. Das zeichnet uns aus. Das ist uns wichtig.

  • Unser Fresenius Verhaltenskodex

    Der Verhaltenskodex definiert das Rahmenwerk unserer Regeln. Mit unserem Compliance Management System steuern wir die Umsetzung dieser Regeln im Unternehmen. In allen Unternehmensbereichen und auf Ebene der Fresenius SE & Co. KGaA haben wir risikoorientierte Compliance Management Systeme implementiert. Diese umfassen drei Säulen: Vorbeugen, Erkennen und Reagieren. Dabei liegt unser Fokus darauf, durch effektive Vorbeugung Compliance-Verstöße zu verhindern.

    „Unser Anspruch ist eine gelebte Compliance-Kultur. Wir stehen für das, was uns wichtig ist: das Wohl unserer Patienten, Qualität, Integrität, Verantwortung und Zuverlässigkeit. Und wir sprechen offen aus, wenn wir Compliance-Bedenken haben. „Non-Compliance“ wird von uns nicht geduldet!“

    Dr. Jürgen Götz, Chief Compliance Officer Fresenius SE & Co. KGaA

     

  • Unser Compliance Management System
    Compliance bedeutet für uns mehr als das Handeln im Einklang mit Recht und Gesetz. Compliance bedeutet richtig zu handeln. Das umfasst die Einhaltung aller Regeln, also von: gesetzlichen Vorgaben, internen Richtlinien, freiwilligen Selbstverpflichtungen und ethischen Grundsätzen.

    Für jeden unserer Unternehmensbereiche wurde ein Chief Compliance Officer benannt, der für die Entwicklung, Implementierung und Überwachung des Compliance Management Systems des jeweiligen Unternehmensbereichs zuständig ist. Die Unternehmensbereiche haben im Einklang mit ihrer Organisations- und Geschäftsstruktur Compliance-Verantwortlichkeiten etabliert.

    Die Corporate Compliance Abteilung berichtet an den Chief Compliance Officer der Fresenius SE & Co. KGaA – den Vorstand für Recht, Compliance und Personal und unterstützt die Unternehmensbereiche bei der Weiterentwicklung ihrer Compliance Management Systeme.

    Der Vorstand von Fresenius und der Prüfungsausschuss des Aufsichtsrats werden regelmäßig über den aktuellen Stand und die Wirksamkeit unseres Compliance Management Systems informiert.


    Mit unseren Compliance Management Systemen steuern wir die Umsetzung der Regeln im Unternehmen.


    Vorbeugen

    Unsere Unternehmensrichtlinien und Prozesse unterstützen uns dabei, die geltenden Regeln in der Praxis umzusetzen. Durch regelmäßige Risikobeurteilungen werden die geltenden Richtlinien und Prozesse auf Anpassungsbedarf überprüft. Schulungen zum Verhaltenskodex, zu Unternehmensrichtlinien im Allgemeinen und zu spezifischen Compliance-Themen erklären die Anwendung der Regeln. Daneben berät das Team von Corporate Compliance bei allen Fragen rund um das Thema Richtig Handeln.


    Erkennen

    Durch Vor-Ort Besuche im Rahmen von Prüfungen und Workshops wird die Umsetzung von Compliance-Initiativen sichergestellt. Das Team von Corporate Compliance unterstützt Mitarbeiter und Vorgesetzte darin, die notwendigen internen Kontrollen zu definieren, die regelkonformes Verhalten im Alltag sicherstellen. Hinweise zu möglichem Fehlverhalten helfen uns, Schwächen in unseren Richtlinien und Prozessen nachzugehen.


    Reagieren

    Jeder eingegangene Hinweis wird sorgfältig und umfassend geprüft. Wird ein Verstoß festgestellt, treffen wir die erforderlichen Maßnahmen, um Fehlverhalten abzustellen, gegebenenfalls zu sanktionieren, und um unsere Unternehmensprozesse zu verbessern. Ziel ist die ständige Weiterentwicklung der Compliance-Maßnahmen, um das, was uns wichtig ist, zu erreichen: Qualität, Integrität, Verantwortung und Zuverlässigkeit zum Wohl unserer Patienten.

  • Hinweise auf potenzielle Compliance-Vorfälle

    Fresenius bekennt sich uneingeschränkt zu Compliance. Bereits mögliches Fehlverhalten nehmen wir ernst. Jedes gesetzeswidrige Handeln, jeder Verstoß gegen Regeln schadet uns selbst und Fresenius.

    Bei Bedenken zu eigenen oder fremden Entscheidungen suchen wir Rat. Dazu stehen diese Möglichkeiten zur Verfügung:


        - Das Gespräch mit dem Vorgesetzen
        - Das Gespräch mit dem Team von Corporate Compliance
        - Unser Hinweisgebersystem (BKMS® System).

    Das Hinweisgebersystem steht Mitarbeitern, aber auch Kunden, Lieferanten und anderen Partnern offen.

    Hinweise können rund um die Uhr namentlich oder anonym gemeldet werden. Sämtliche Fragen und Hinweise behandeln wir vertraulich. Jeden eingegangenen Hinweis prüfen wir sorgfältig und umfassend.

    Über das Hinweisgebersystem können Meldungen für die Fresenius Management SE, die Fresenius SE & Co. KGaA und die Fresenius Netcare abgegeben werden. Meldungen bzgl. Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios oder Fresenius Vamed richten Sie bitte an den jeweiligen Unternehmensbereich.

    Sie erreichen das Team von Corporate Compliance unter folgender E-Mail-Adresse: corporate-compliance@fresenius.com. Das Hinweisgebersystem erreichen Sie hier:


         https://www.bkms-system.net/fse-compliance
         Kostenfreie Nummer: +49 (0) 800-1401519
         Kostenpflichtige Nummer: +49 (0) 30-58943054

    Nur durch vorbildliches Handeln erhalten wir unsere Integrität und das Vertrauen unserer Kollegen und unserer Partner. Jeder von uns trägt dazu bei.

    Für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement für Compliance bei Fresenius bedanken wir uns.